Brauchtum im Frühling    

März

„Im Märzen der Bauer…“

„Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt…“, heißt es in einem alten Volkslied. Es ist die Zeit des Frühlings, der mit dem 20. März auch kalendarisch beginnt. Der März hat seinen Namen von römischen Kriegs- und Wettergott Mars, auch Martius genannt. Aber auch Lenzing, Lenz-Monat oder Frühlings-Mond sind Namen von ihm.
                                                                                                                                                      mehr

April

Von Palmeseln und Karfreidaratschn

Vom lateinischen „aperire“, d.h. öffnen, hat der April seinen Namen und bereits der römische Dichter Ovid hat in als Monat besungen, der die Erde, die Knospen und die Blüten ebenso öffnet wie die Herzen der Menschen.
                                                                                                                                                      mehr

Mai

Von Maibäumen, Himmelfahrt & Pfingsten… Ein Brauchtumskalenderblatt

Seinen Namen hat der Mai von der Erd- und Wachstumsgöttin Maia. Der zweite Namenspate ist der Göttervater Jupiter Maius.
                                                                                                                                                      mehr